"Mit der Kraft eines großen
Unternehmens, nah bei Ihnen!"

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des gemeinsamen Kommunalunternehmens Donau-Ries Kliniken und Seniorenheime - kurz gKU.

 

Coronavirus im Landkreis Donau-Ries - Wichtige Hinweise!

Seit 16. Dezember 2020 sind die neuen Regeln der 11. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft. Damit gelten ab sofort weitere Vorschriften unter anderem für Alten- und Pflegeheime. Die Besucherkonzepte des Donau-Ries Kliniken und Seniorenheime gKU sind an die strengen Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung gebunden. „Die Gefahr durch das Coronavirus ist noch lange nicht gebannt – gerade den älteren und kranken Menschen im Landkreis gilt unsere höchste Fürsorgepflicht. Deshalb bitten wir um Nachsicht, dass wir die Regeln in angemessener Strenge auslegen“, erklärt Jürgen Busse, Vorstandschef des gemeinsamen Kommunalunternehmens (gKU).

Für die Seniorenheime gilt:
Jeder Bewohner darf täglich im Rahmen der Besuchszeit von 14:00 bis 16:30 Uhr höchstens von einer Person besucht werden, die über ein schriftliches oder elektronisches negatives Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verfügt und dieses auf Verlangen nachweisen muss; die dem Testergebnis zu Grunde liegende Testung mittels eines POC-Antigen-Schnelltests darf höchstens 48 Stunden und mittels eines PCR-Tests darf höchstens drei Tage vor dem Besuch vorgenommen worden sein; der Test muss die jeweils geltenden Anforderungen des Robert Koch-Instituts erfüllen; jeder Besucher hat zu jeder Zeit innerhalb der Einrichtung eine FFP2-Maske (keine Masken mit Ausatemventil) zu tragen. Bei Besuchen in Doppelzimmern, ist nur der Besuch eines Bewohners gleichzeitig möglich. Besucher müssen sich vor dem Besuch in der Verwaltung (zu den üblichen Bürozeiten) anmelden und ein Formular zur Selbstauskunft ausfüllen. Das Abstandsgebot von mindestens 1,50 Metern muss eingehalten werden. Selbstverständlich dürfen nur symptomfreie Besucher die Bewohner treffen. Desinfektionsmittelspender stehen zur Verfügung.

Für die Kliniken gilt: Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens sind Patientenbesuche derzeit nicht gestattet. Der Besuch in besonderen Ausnahmefällen (z.B. sterbende Patienten, Geburt) ist weiterhin nach Rücksprache möglich. Besucher mit Symptomen wie Fieber oder Husten dürfen nicht ins Haus. Patienten in Quarantäne dürfen keine Angehörige/Verwandte empfangen. Desinfektionsmittelspender stehen zur Verfügung. Es besteht FFP2-Maskenpflicht. FFP2-Masken mit Ausatemventil sowie das Tragen von Visir ohne Maske, sind nicht zugelassen. Die Abstandsregelungen (1,50 Meter) sind einzuhalten.

Bitte füllen Sie für eine ggfs. notwendige Kontaktnachverfolgung die Selbstauskunft an den Informationen aus. Die Selbstauskunft können Sie hier herunterladen.

Vorstandschef Busse bittet um Verständnis, dass es zwar Lockerungen gibt, doch man von der Normalität noch weit entfernt sei. Busse: „Wir werden alles tun, um unseren Patienten und Bewohnern den Kontakt zu ihren Lieben zu ermöglichen, aber gleichzeitig die Gesundheit aller in den Kliniken und Seniorenheimen zu schützen.“

Weitere Informationen erhalten Sie zudem hier:

Auf den Seiten des Gesundheitsamtes unter folgendem Link: https://www.donau-ries.de/Landratsamt/Buergerservice/Aufgabenbereiche/Gesundheitsamt-Humanmedizin.aspx

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Bürger-Hotline des Landkreises Donau-Ries: 0906 74 443

Hotline Coronavirus Bayern: 09131 6808-5101

 

Update: Informationen zu Hepatitis C

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

aktuelle Informationen zu Hepatitis C finden Sie zukünftig auf unserer Informationsseite und auf der Website des Landratsamtes Donau-Ries unter folgendem Link: http://www.donau-ries.de/Landratsamt.aspx