Lokales Traumazentrum Nördlingen

Liebe Patientinnen und Patienten,

das Stiftungskrankenhaus Nördlingen ist als zertifiziertes Lokales Traumazentrum Teil des von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie zertifizierten Trauma-Netzwerks Schwaben.
In Deutschland werden jährlich rund 35 000 Menschen bei Unfällen schwer verletzt. Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) hat 2006 das Trauma-Netzwerk Deutschland gegründet, um die Versorgung Schwerverletzter zu standardisieren und flächendeckend zu verbessern. Seither schließen sich in immer mehr Regionen Kliniken zu regionalen Netzwerken zusammen, um die Vision zu verwirklichen, dass jeder Schwerverletzte in Deutschland die gleichen Überlebenschancen hat.

Auch die Region Schwaben hat ein solches regionales Netzwerk geknüpft, das Trauma-Netzwerk Schwaben, das im Februar 2013 von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie zertifiziert wurde. Sein erklärtes Ziel: die

Vorortversorgung der Schwerverletzten in ländlichen Gebieten deutlich zu verbessern.

Das Stiftungskrankenhaus Nördlingen ist als zertifiziertes lokales Traumazentrum Teil dieses Netzwerkes, dessen überregionales Traumazentrum das Zentralklinikum Augsburg unter der Leitung von Prof. Dr. Edgar Mayr ist.

Weitere lokale Zentren halten die Kreiskliniken in Dillingen und Wertingen, die Wertachkliniken in Bobingen und Schwabmünchen, die Kreiskliniken Günzburg und Krumbach und die Kliniken an der Paar in Aichach und Friedberg vor.

Ihr
Oberarzt Dr. med. Ulf Kunze

Ihre Ärzte

Oberarzt
Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie, Chirotherapie, Notfallmedizin

Kontakt und Sprechzeiten

Lokales Traumazentrum Nördlingen
Telefon 09081-299-0
Notaufnahme09081-299-23200
E-Mailu.kunze@donkliniken.de

Leistungsspektrum

Rund zwei Jahre lang hat das Stiftungskrankenhaus Nördlingen auf Initiative von Chefarzt Dr. Olaf Lanzinger (Leiter der Chirurgischen Abteilung) und Oberarzt Dr. Ulf Kunze (Leiter der Zentralen Notaufnahme) an der Umsetzung der organisatorischen und apparativen Anforderungen als Lokales Traumazentrum hingewirkt.

Leistungen des Lokalen Traumazentrums Nördlingen

  • Notärztliche Versorgung von Schwerverletzten entsprechend einer Schockraumleitlinie, die das Zusammenwirken von Röntgen, Labor, Notaufnahme, Chirurgie und Rettungsdienst festlegt
  • Sicherstellen einer 24-Stunden-Versorgung von Schwerverletzten innerhalb von zehn Minuten nach der Übergabe durch den Rettungsdienst
  • Verbindliche Absprachen mit der Unfallchirurgie des Zentralklinikums Augsburg zur Übernahme von Patienten
Patientenzimmer in der Frauenklinik Donauwörth

Weitere Zentren