Gynäkologisches Krebszentrum Donauwörth

Liebe Patientinnen!

Eine Krebserkrankung der Geschlechtsorgane bedeutet für jede Frau eine erhebliche Veränderung ihrer Lebenssituation, die sowohl körperliche Aspekte durch die Operation als auch seelische, soziale und ökonomische Gesichtspunkte betrifft. Deshalb konzentriert sich das Gynäkologische Krebszentrum Donauwörth immer auf den Menschen in seiner Gesamtheit und nicht nur auf die Krankheit selbst.

Unser Ziel ist es, durch eine enge fachübergreifende Zusammenarbeit einen für Sie persönlich optimalen Behandlungsweg zu erarbeiten. In gemeinsamen Fallbesprechungen vor und nach der Operation legt unser Ärzte- und Spezialistenteam die diagnostischen und therapeutischen Schritte nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Leitlinien für Sie fest.

Zu einer ganzheitlichen Behandlung zählt für uns aber auch die Zusammenarbeit mit zahlreichen Kooperationspartnern wie Krankengymnasten, Psychologen und Sozialarbeitern.
Wir möchten mit unserem Internetauftritt viele Ihrer Fragen zum Thema Krebs beantworten, damit Sie besser abschätzen können, was auf Sie zukommt. Selbstverständlich lässt sich mit gedruckten Informationen niemals ein persönliches Gespräch ersetzen! Im Gegenteil: Aus den dargestellten Themen können sich weitere wichtige Fragen und Anliegen ergeben, die wir gerne mit Ihnen diskutieren. Sprechen Sie uns an!

Ihr
Dr. Bart Van de Pas
und das Team des gynäkologischen Krebszentrums Donauwörth

Ihre Ärzte

Chefarzt der Frauenklinik
Frauenarzt, Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie, Kolposkopiediplom

Kontakt und Sprechzeiten

Gynäkologisches Krebszentrum Donauwörth
Telefon0906 782-10301
Telefax0906 782-10398
E-Mailfrauenklinik@donkliniken.de
SprechzeitenWir sind täglich telefonisch von 7:30 – 16:00 für Sie erreichbar.
Sprechstunde zur Vorbereitung ambulanter Operationen: Dienstag und Donnerstag von 9 bis 11 Uhr

Termine für niedergelassene Kollegen und Kooperationspartner

Tumorkonferenz mittwochs 13:45 Uhr (Sofern Sie nicht regelmäßiger Teilnehmer der Tumorkonferenz sind, erkundigen Sie sich bitte im Vorfeld in unserem Sekretariat, ob der Termin planmäßig stattfindet.)

Leistungen

Diagnostische Verfahren

  • Gewebeproben
  • Ausschabungen
  • diagnostische Bauchspiegelungen
  • Blasen- oder Enddarmspiegelungen
  • bildgebende Diagnostik wie Kernspin- oder Computertomographie

Sobald uns alle Befunde vorliegen, erhalten unsere Patientinnen eine ausführliche Beratung über das weitere Vorgehen.

Operative Behandlung einer gynäkologischen Krebserkrankung

Ausgedehnte Operationen mit großflächiger Entfernung des Bauchfells (Deperitonisierungen), Darmteilentfernung, Teilentfernung des Zwerchfells, Lymphknotenentfernung im Becken und an den großen Gefäßen.

Wertheimoperationen bis hin zu einer Exenteration. Eingriffe im Bereich der Gebärmutter und der Lymphknoten ist in bestimmten Fällen minimalinvasiv (endoskopisch) möglich.

Entfernung des Tumors einschließlich Deckung großflächiger Defekte durch Haut- oder Muskellappen. Je nach Tumorstadium Entnahme von Wächterlymphknoten in der Leiste oder komplette Lymphknotenentfernung.
Die operative Therapie erfolgt individuell abhängig von der Ausdehnung des Tumors und dem Wunsch der Patientin.

Weitere Angebote im Verlauf des stationären Aufenthaltes

  • Krankengymnastik
  • psychologische Betreuung
  • Informationen über Sozialleistungen
  • Interdisziplinäre Festlegung des weiteren Procederes
  • ausführliches Gespräch über die Therapieempfehlungen (Chemotherapie, erneute Operation, Bestrahlung) vor Entlassung