Was wir leisten

Diagnostische Verfahren

  • Darmspiegelung (Koloskopie)
  • Enddarmspiegelung (Rektoskopie)
  • Ultraschalluntersuchung (Sonographie, Endosonographie)
  • Computertomographie
  • Kernspintomographie
  • PET-Computertomographie („Krebsdetektiv”)

Sobald uns alle Befunde vorliegen, erhalten unsere Patientinnen eine ausführliche Beratung über das weitere Vorgehen.

 

 

Operative Behandlung einer Darmkrebserkrankung

  • Teilresektion des Dickdarms (Hemikolektomie links oder rechts)
  • Resektion des Enddarms (anteriore Rektumresektion, Rektumamputation)
  • Anlage eines Anus praeter (vorübergehend oder dauerhaft)

 

 

Weitere Angebote im Verlauf des stationären Aufenthaltes

  • Krankengymnastik
  • psychologische Betreuung
  • Informationen über Sozialleistungen
  • Interdisziplinäre Festlegung des weiteren Procederes
  • ausführliches Gespräch über die Therapieempfehlungen vor Entlassung
  • weiterführende Therapie in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern (Chemotherapie, Bestrahlung)
  • Möglichkeit der Teilnahme an Studien
  • Vermittlung einer genetischen Beratung